Startseite

www.lifestyleweb.net  -  Copyright © by Hans Dieter Boelicke

Startseite Der Weg ist das Ziel Amerikas Traumstrassen Abenteuer Alaska Seereisen einmal anders Eine Farm in Namibia Der Jakobsweg Das Pilgertagebuch Medizin im Internet Buchbestellung ? Kontakt / Impressum

Das Leben auf einer Farm in NAMIBIA


2003 waren wir 12 Tage Gäste auf der Farm „Heimat“, wo wir von Marianne und Rainer Seifart wie Familienmitglieder aufgenommen wurden.


Und nachdem wir drei Jahre darüber sprachen und uns der Aufenthalt in bester Erinnerung war, beschlossen wir, dort wieder 14 Tage zu verbringen.


Und damals wie heute hat uns das Farmleben mit seinen Höhen und Tiefen sehr beeindruckt.


Durch laufende Kontakte mittels Briefen und e-mails wußten wir im großen und ganzen schon, was sich auf der Farm in den letzten drei Jahren so alles ereignete.


Im Vordergrund bei diesen Berichten stand immer wieder die Sorge um genügend Regen und entsprechende Weide, um den Rinderbestand nicht nur erhalten sondern auch vergrößern zu können.


Die Farm liegt – wie viele andere – für unsere Begriffe sehr einsam, der nächste kleine Ort ca. 50 Kilometer entfernt, Windhoek 130 Kilometer.


Schon die direkten Nachbarfarmen liegen kilometerweit entfernt. Und allein die Größe der Farm „Heimat“ mit 5 000 ha – einer Ausdehnung von ca. 5 mal ca.10 Kilometern – erlaubt es nicht, seinem direkten Nachbarn mal die Hand über den Zaun zu reichen.


Wer jeglichen Komfort gewohnt ist, lernt hier wieder das einfache und unkomplizierte Leben eines Farmalltags kennen. Hier lebt man heute noch ungezwungen – ohne Zivilisations- und Konsumstreß.


Bei unserem 17-tägigen Aufenthalt auf einer anderen Farm – im Norden Namibias – fanden wir ganz ähnliche Lebensverhältnisse vor. Und bei Besuchen von Nachbarfarmen lernten wir ebenfalls diese typischen Lebensumstände kennen.


Unsere Erlebnisse auf den Farmen und die dort gewonnenen Erfahrungen haben uns dazu bewogen, über das „Leben auf einer Farm in Namibia“ zu berichten.


Wir wünschen allen Lesern unserer Aufzeichnungen viel Spaß und hoffen, daß wir sie nach Abschluß der Lektüre von einem Aufenthalt auf einer Farm überzeugen konnten.